•    JEDE SPENDE HILFT DEM IGEL IN SEINER GRÖSSTEN NOT !

  • 1
  • 2
  • 3

Soforthilfe

Bewahren Sie zunächst einmal Ruhe und befolgen die nachfolgenden Schritte zur Erstversorgung:

  • Gewicht ermitteln, Igel auf Verletzungen prüfen, Fleigeneier und Maden bitte unbedingt mit einer Pinzette oder Zahnbürste entfernen

  • Kot für Untersuchung sammeln
  • Unterkühlte Tiere wärmen (handwarme Wärmeflasche in ein Handtuch wickeln, wobei das Tier diese Wärmequelle jederzeit selbständig verlassen können soll)

  • Mit Handtuch und Wärmequelle in hohen Karton setzen (Igel sind Kletterkünstler)

  • Erstversorgung: Wasser bereitstellen, Futter anbieten (zunächst eine kleine Portion, zuviel könnte den Kreislauf zu stark belasten)  
    (Katzenfutter, eingeweichtes Katzentrockenfutter, kurz angebratenes Hackfleisch, Rührei ohne Salz)
  • Igelstation bzw. Tierarzt kontaktieren oder uns anrufen und Rat suchen

  • Für Jung-Igel gilt eine besondere Notversorgung

 

 

Aktuelles

Frühjahr


Igel in HandAuch Igel haben Durst!

Das milder werdende Klima und die extreme Trockenheit setzt den Igeln und der Natur stark zu. Aus dem Winterschlaf erwachte Igel benötigen dringend Wasser und Nahrung (Insekten, Laufkäfer, Würmer, Schnecken), doch beides ist noch nicht oder prinzipiell nicht in ausreichender Menge vorhanden. Viele Igel, die jetzt auch manchmal tagsüber umherirren, egal ob Jung- oder Altigel, sind schon mit einem viel zu geringen Gewicht in den Winterschlaf gegangen und müssen das Nahrungsdefizit rasch ausgleichen, damit sie das nicht einfache Igel-Leben meistern.

So können wir helfen

  • Stellen sie eine oder auch gerne mehrere flache Wasserschalen (Topfuntersetzer) in ihrem Garten auf, die sie täglich mit frischem Wasser beschicken.
  • Richten Sie eine katzensichere Futterstelle ein, ausgestattet mit Katzennassfutter ohne Gelee und Soße, gemischt mit zarten Haferflocken und etwas Rapsöl. Das erleichtert Igeln den Start in eine neue Saison!
  • Auch wenn die Temperaturen tagsüber recht sommerlich sind, in kalten Nächten ziehen sich Igel gern nochmal in ihr Winterschlafnest zurück. Wenn Sie ein Igel-Nest entdecken, bitte nicht stören! Auch wenn das Nest leer ist, aufräumen ist erst ab Mitte Mai angebracht.
  • Vorsicht bei ihren Gartenarbeiten und lieber einmal mehr nachschauen, ob sich z. B. unter einem Laubhaufen, einem Holzstapel, einer Hecke oder unter einer umgedrehten Schubkarre noch ein kleiner Stachelritter befindet. Dieses Nest bitte unangetastet lassen und auf keinen Fall den Igel umsiedeln. 

Igel werden Hilfsangebote gern annehmen.

Danke, dass sie sich für die Igel und der damit verbundenen Natur interessieren.

Bei Fragen stehen wir ihnen gerne unter unserer Notfalltelefonnummer zur Verfügung:  01575 - 502 1973 (bitte hinterlassen sie unbedingt ihre Telefonnummer, falls wir gerade nicht persönlich ans Telefon gehen können), oder schreiben uns eine Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, bitte ebenfalls mit Angabe der Telefonnummer. 

Gerne informieren wir Sie über die Möglichkeiten einer Igelpatenschaft oder die Mithilfe in unserem Verein.

Wir freuen uns auf Sie!

Und unser Spendenkonto IBAN DE 52 29162394 00 21027700 freut sich über jede Geldzuwendung. Unsere Arbeit ist als gemeinnützig anerkannt, Spenden sind somit steuerlich absetzbar.

 

Igelschutz und Hilfe

Unterstützen Sie unsere Arbeit für Igelschutz und Igelhilfe !

Wir finanzieren unsere Arbeit ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden.

Deshalb freuen wir uns über jede Unterstützung.

 

Mit einem Klick auf den Spenden-Button können Sie sofort spenden.

 

Wir bedanken uns im Namen der hilfsbedürftigen Igel an dieser Stelle unbekannterweise recht herzlich für Ihre Unterstützung.

Notfall-Kontakt

Sie haben einen hilfsbedürftigen Igel gefunden und benötigen Hilfe?

Informationen zur Ersten Hilfe finden Sie hier.

 Für weitergehende Fragen oder dringend benötigte Unterstützung erreichen Sie uns über unser

Notfall-Telefon: 01575 - 502 1973

oder per

e-Mail: kontakt@netzwerk-igelfreunde.de

Das Telefon ist speziell für Igelfinder in unserer Region (Landkreis Osterholz / Bremen) eingerichtet.
Bitte geben Sie uns in dringenden Fällen die Möglichkeit zum Rückruf.

Wir bitten um Verständnis, dass wir als ehrenamtlich Engagierte nicht rund um die Uhr erreichbar sind.